Mit dem Popduo Caroussel durch Delsberg am Jura

Das viele  Grün der Wälder durch die Tälern wirkt entspannend auf der Zugsfahrt nach  Delsberg und dieses Gefühl setzt sich fort als Sophie Burande und Léonard  Gogniat vom Duo Carrousel vor einem Springbrunnen gegenüber des Bahnhofs  inmitten zahlreicher Cafes warten.

Diese Promenade ist einer der zwei  Treffpunkte, wo vormittags Damen den neusten Klatsch und die Mode aus Basel und  Paris und die Herren, den wirtschaftlich schwierigen Stand des jüngsten Kantons  der Schweiz diskutieren oder eine neue Idee ausdenken, wie sie ihre Stadt mit  ihren rund 12000 Einwohnern noch schöner gestalten könnten.

Nachdem Delémont vor  zwei Jahren einen Preis für sein Engagement in Sachen Planung erhielt, ist der  Elan noch grösser das Alte und Neue zu verbinden zu besserer Lebensqualität. Es  ist Mittag und im Metropol Restaurant wird Käse, Salate und Leberwurst serviert,  doch nicht nur im Innern sondern auch am Fluss Sorne. Dazu muss der Diener aber  mit dem Teller eine befahre Strasse überqueren. Wir gehen über eine Brücke an  vielen kleinen Geschäften zum Shannons Irish Pub und erfahren, dass die  Jurassier gerne auswärts essen wie beim Japaner im Kumachi, aber ihren Kaffee  zum Dessert im L’espania beim Porte au Loupe (von 1775) trinken und dann  nochmals für den Rest des Abends das Lokal wechseln und Rockpop neben der  Primarschule im SAS oder Salle St. Georges geniessen.

Carrousel   sind gerade auf Tournee, da entspannen sich Sophie Burande gerne mit einem  Galeriebesuch bei FARD oder im Independentkino La Grange, wo die Französin  Inspiration bei aktuellen Filme aus ihrer Heimat holt.

Wir sind  mittlerweile in der Altstadt mit dem Fürstenpalast und anderen Bauten aus dem  Barock und Klassizismus und die Lockerheit der Leute auf dem Gemüsemarkt der  Bauern aus der Umgebung ist ansteckend und hier sprechen die Jurassier auch über  ihr liebstes Hobby die Hundehaltung oder klagen über die höchsten Steuern der Schweiz.

 Léonard Gogniat hat den Tourbus gestartet  und führt uns in zehn Minuten an Pferden und Kühen auf den Vorbourg, wo sich  inmitten von den löchrigen Jurasteinen der Blick auf die Freiberge und den  Casseral auftut und er sich schon wie ein kleines Kind freut, dass der einzige  blaue Flecken in diesem kilometerlangen Grün unten in der Stadt, das Schwimmbad  im Saal de Sports bald öffnet und Sophie Burande sich von den ersten  Gehversuchen auf den Skiern erholen kann. Aber Stress ist doch in Delsberg eh  ein Fremdwort, den diese Leute kennen die Leichtigkeit des Seins und leben sie  in ihrer Stadt, die ein Quadrat bildet, das so zweckmässig wie  gemütlich eingerichtet ist und viele Bäume wachsen.

Caroussel HP

Caroussel Video

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s