Bootcamper – Gruppensport im Freien macht Spass

Die Wetterfrösch haben es vorausgesagt, das Augustwetter wird durchzogen. Doch jetzt schon zurück in die Halle für das Training? Nein, bei Bootcamper.ch kann man in allen grösseren Orte der Schweiz ein Ganzkörpertraining in der Gruppe und im Freien buchen. Ein Augenschein.

Im Frühjahr hat die Migros Aare die Internetseite Bootcamper.ch übernommen, die als Vermittler gilt zwischen Fitnessstudios und dem Functional outdoor Training, was nichts anderes heisst, als Bewegung mit dem eigen Gewicht und bestehenden oder wenig Geräten im Freien.
Ich melde mich bis zwei Stunden vor Trainingsbeginn über die Internetseite beim Flower Power Studio im Shoppyland Schönbühl an.
An der Theke nimmt mich ein Mitarbeiter freundlich in Empfang und erklärt im saloppen Ton, was mich um 18 Uhr erwartet und wo die Kabine ist. Nebenbei fragt er noch, wieviel ich den für den ersten Kurs bezahlt habe? Nichts, das erste Training ist gratis und die folgenden kosten 25 Franken.

Der schlanke Trainer mit Solothurnerdialekt führt die Gruppe von sechs Männern und zwei Frauen im Alter ab 30 Jahren durch die Tiefgarage in den Hinterhof, wo es eine gössere Rampe hat, wo wir geschützt vom Regen draussen trainieren können. Er zeigt uns zehn Uebungen wie Ausfallschritt, Liegestützen, mit Gummiband um die Beine gehen oder Gewicht stemmen. Die Teilnehmer sind motiviert und aufgestellt und lachen auch nicht, wenn einer beim Nachmachen unter den Augen des Trainers Fehler macht oder unsicher wirkt wie ich.
Eine halbe Stunde ist vorüber, ich schwitze nur leicht und bin froh draussen zu sein und nicht alleine an den Geräten sondern in der Gruppe, wo auch gelacht wird.
Dann stellt der Trainer einen Parcours mit den bereits gezeigten Uebungen zusammen und legt noch zusätzlich Hilfsmittel auf den Boden, diesmal im Regen oder bindet einen Gummizug an einem Pfosten an,
Nun muss jeder zwei Minuten an einen Platz im Parcours die Uebungen machen. Der Pfiff zum Start ertönt. Es wird geschwitzt und die Wechsel zwischen den einzelnen Uebungen gehen rasch, doch nach der Pause geht es weiter mit zusätzlichen Rennen und Seilspringen zwischen Uebungen.
Wir überziehen die eigentlich festgelegte Stunde etwas, aber sind dann froh, wenn der Schlusspfiff ertönt, den die Uebungen waren doch anstrengender als gedacht.

Fazit:

Zwar steht auf der Bootcamper.ch  geschrieben, dass das Sportniveau keine Rolle spielt. Doch meine Erfahrung hat gezeigt, die Teilnehmer sind oft Sportler aus dem Fitnesscenter, das das Functional outdoor training anbietet und die sind fit. Also ist es gut, wenn man neben der richtigen Kleidung für draussen, es gewohnt ist, sich sportlich zu betätigen. Als Einstieg in den Sport kann dieses Aussentraining nicht gesehen werden. Spass macht das Gruppenerlebnis und bis zum Eintreten der kalten Temperaturen das Draussen sein. Toll ist auch, wer mobil ist oder in einer anderen Stadt sich aufhält, man über die Internetseite bootcamper.ch schnell einen Ort findet, der ein Training anbietet zu verschiedenen Zeiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s