Marius Bär – das Appenzeller Ausnahmetalent am Zermatt unplugged Kaufleuten

Beim Singer/Songwriter Marius Bär ist der Name Programm. Ein Hüne von einem Mann mit einer Stimme, die bis in die Knochen geht. Wenn nichts dazwischen kommt, wird er das nächste grosse Ding. Am Zermatt unplugged im Kaufleuten in Zürich kann man sich am 29.Oktober in Lounge um 20.45 Uhr von seinem Talent überzeugen lassen.

Marius Bär, Du gehörst zur Generation VIP, die gerne alle berühmt würden. Wie und wann hast Du gemerkt und entschieden mit Deiner Stimme eine Botschaft unter die Leute zu bringen?
Ich finde  nicht, dass ich zu dieser VIP Generation gehöre,  also ich verhalte mich sicher einmal nicht so.  Mir geht es nicht darum berühmt zu werden,  sondern eher darum meine Musik an die Leute zu bringen die sie schätzen und hören möchten. 
 Ich habe vor 2 Jahren in Fribourg mit Strassenmusik begonnen.  Schon früher habe ich immer sehr gerne vor mich her gesungen. Öffentlich vor Publikum zu singen kahm für mich aber nie in Frage da es mir peinlich war. Gerade als Mann war es schwer für mich, meine Gefühle und Emotionen so intensiv mit der Stimme zu umschreiben. Jedesmal wenn ich wieder vor meinen Eltern oder Freunden  singen wollte,  schnürrte es mir die Kehle zu. 
Dieses Bedürfnis  steigerte sich über die Jahre und staute sich an . Nach dem Militär,  entschied ich mich spontan einmal Strassenmusik zu machen.  Ich dachte es fällt mir leichter wenn ich vor Leuten singe die ich nicht kenne und denen es  egal ist ob ich gut oder schlecht singe. Zusätzlich ist das Publikum auf der Strasse auch das ehrlichste, weil sie keinen Bezug zu einem haben und dir nichts schuldig sind oder eine gute Miene zur schlechten Musik machen müssen. 
So ging ich also nach Fribourg, weit weg wo mich niemand kannte – und begann zu singen.
 
 
 
 
Du gewannst den Ostschweizer Musikcontest Bandxost, stammst aus dem Appenzell, was ich aber an der Stimme nicht hörte, sie tönt Berndeutsch. Wie sieht deine Biografie aus?
Ja das Band XOst ist eine super Sache,  die mir sehr viel geholfen hat, mich in der Ostschweizer Musikszene zurecht zu finden. 
Berndeutsch:  Mein Vater ist Berner darum bin ich 2 (sprachig/dialektig) aufgewachsen .
 
 
Mit Roman Camenzind hast du Deine erste EP aufgenommen und er wie alle anderen waren beeindruckt von Deiner Stimme, die rau und laut ist. Warst Du als Kind ein Schreihals oder trainierst Du dein Organ besonders?
Nein eigentlich bin ich ein eher ruhiger Mensch ab und zu vielleicht ein Plappermaul,  aber mit Schreien habe ich sonst nicht viel am Hut.  Ich denke das kommt von der Strassenmusik, weil man da sehr laut sein muss.  Je lauter desto mehr Menschen erreichst du.  
 
 
Appenzell ist ländlich, aber ideal für den Rückzug zum Schreiben oder musst Du dafür ausbrechen und unter die Leute gehen?
 
Die meisten meiner Songs  schreibe ich wirklich in Appenzell (Enggenhütten) Da wo sich Fuchs und Hase gute Nacht wünschen. Wirklich ein bisschen am Ende der Welt. 
 
 
Du bist für mich das männliche Gegenteil zu Sophie Hunger, die neben dem Talent auch von der Kulturförderung lebt, Wie machst du neben dem Singen?
Merci für das Kompliment
Ich  habe lange von Strassenmusik(8Monate) und so von der Hand in den Mund gelebt. Es war eine sehr spannende und abwechslungsreiche Zeit. 
Diesen Sommer habe ich mich nur mit verschiedenen Gigs, wie Festivals, Hochzeiten und Firmenevents über Wasser gehalten.
 
Nachdem Strassenmusikerdasein gehst Du neben Simple Minds und Chris de Burgh auf die Kaufleuten Zermatt unplugged Bühne. Schon nervös und mit was willst Du die Zuhörer überraschen?
Ja ich freue mich wahnsinnig über diese Chance auf einem so tollen Festival neben so vielen grossartigen Künstlern auftretten zu können.  Natürlich bin ich auch ein wenig nervös und aufgeregt.
Überraschen, ich weiss nicht ob ich die Zuhörer überraschen möchte…
Ich möchte den Event geniessen und mich auf der Bühne ganz fallen lassen können. Den Zuhörern ehrliche Musik mit viel Gefühl und Tiefgang liefern und sie vielleicht damit überraschen.
 
 

Marius Bär hat freundlicherweise die Handyfotos zu diesem Interview beigesteuert.

 
Nähere Infos zum Zermatt unplugged Kaufleuten und Konzertkarten Zermatt unplugged Kaufleuten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s