Sänger George: Der „Buuregiel“ zeigt sein Seeland und das Kufa Lyss

Samstagmorgen Bahnhofstation Siselen – Finsterhennen minus zehn Grad im Seeland Sänger George lacht über beide Ohren, als wir uns nach sechs Jahren wieder sehen. Er hat auch einen Grund dazu, den in wenigen Tagen bekommt er für seine Mundartcd“ Buuregiel“ eine Goldene im Kufa Lyss und ich komme in den Genuss einer Autofahrt mit seiner Freundin durch seine Heimat.

 

Der Hauch beim Sprechen mag fast gefrieren, doch die erste Station unserer Fahrt ist schnell gefunden und seine Freundin am Steuer fährt über die schneebedeckten Landstrassen an den Bielersee nach Lüscherz, wo sich der Sänger an einem geheimen Platz im Sommer von seiner Arbeit als Landschaftsgärtner und auf der Bühne erholt. Ob er dann auch FKK macht, will ich spasseshalber wissen und wir lachen wie so oft an diesem Morgen, wo gerade ein Fischer mit seinem Boot durch das dünne Eis an Land fährt und ich frage:
George, wenn Du heute auf Deine Anfänge Deiner Musikarriere zurückschaust, weisst Du noch, ob Du angefangen hast aus Langweile in der Provinz oder weil Musik das einzig Wahre ist und die Menschen alles Heuchler?
 
Ich hatte  zwar immer bis heute eine grosse Leidenschaft für Musik, fing aber erst mit 25 Jahren an zu singen, nachdem ein Kollege mich gefragt hatte in einer Coverband mitzumachen. Nach 5 Jahren wollte ich meine eigenen Texte und Persönliches im Seeländerdialektt singen.
 
Ooh kalt, schnell ins Auto und schon gehts wieder über Land und plötzlich sagt George „Stopp“. Vor uns ein gepflügter Acker und der Entstehungsort seines Hits „Buuregiel“. Der Acker liegt nicht weit vom Dorfeingang Kallnach entfernt, wo George Schwab im ersten Hof des Ortes aufgewachsen ist und uns seine Schwester im Kuhstahl begrüsst. Man merkt, hier geht George das Herz auf, doch für ein Foto mit den Kannichen ist er sich dann zu schade, den die beissten,stattdessen geht es zu den Kühen und Kälber und sein Hit „Hier bini deheim“ schwirrt durch die Luft.
Deine neue Single heisst „Viel, z’viel schöni Froue“. Frauen sind und waren deine Fanbasis. Hat Dich der Kontakt zu Frauen an den Konzerten und Privat nachhaltig geprägt, Dein Frauenbild verändert?
 
Klar gab es Groupies und Verehrerinnen, doch diese „Phase“ habe ich ausgelebt und schnell als oberflächlich abgehackt. Nun bin ich ja auch schon lange mit meiner Partnerin zusammen. Ich schätze es, wenn Frauen selbstständig und selbstbestimmt durch das Leben gehen, gerade deswegen, weil ich es im traditionellen Elternhaus so nicht gekannt habe.
Der Kleinwagen bleibt auf halber Stecke im Schnee stecken und wir rollen rückwärts, während George noch witzelt, hier habe er als Junge geschlittelt, reisst seine Freundin das Steuer rum und nach einem Umweg gelangen wir auf den Hügel oberhalb seines Elternhauses, wo er seinen grössten Hit schrieb „Wenn d`Sunne hinterem Jura unger geit und d`Fälder wienes grosses Meer …“ Kennt jedes Kind im Seeland aus dem Singunterricht, doch nun liegt ein Nebelmeer über der schwarzen Erde des grossen Mooses des Seelandes.
 
Ohne Lyss und Umgebung würde Deine Karriere nicht funktionieren, weil Du immer Geschichten aus dieser Gegend besungen hast. Doch die Region  hat sich verändert mit den Ausländern, den Ueberbauungen. Trauerst Du etwas um die gute alte Zeit ?
 
Schon etwas, den wie vielerorts ist das Klima kälter geworden, unpersönlicher. Ich kannte die Zeit noch, wo sich die Nachbaren grüssten und die Kinder wie an diesem Hang zusammen Ski fuhren und nicht wie heute alleine am Computer hocken. Zwar haben Sisselen und Aarberg trotz Zuwachs ihren Charme behalten, aber nicht Lyss. Das ist mit den neuen Quartieren recht gross geworden. Polen, die in der Umgebung im Gemüsebau arbeiten, wohnen dort. 
Die Zeit für eine heisse Tasse Tee in seiner Wohnung nutze ich, um noch ein Foto vor seinem Vorbild an der Wand Jim Morrison zu machen und halt die Frage nach der Gesundheit zu fragen, um die es in den letzten sechs Jahren immer wieder Gerüchte gab.
Du bekommst nun die Goldene für „Buuregiel“, Deinen Top Ten Erfolg in der Hitparade, doch danach gab es viele Probleme. Wie geht es Dir heute und auf was legst Du wert?
 
Nachdem Grosserfolg war es ein Auf und Ab. Ich konnte dem Druck der Plattenfirma Universal sofort an den „Buuregiel“ gleich Erfolgreiches zu liefern nicht standhalten, hatte ein Burn-out. Das Musikgeschäft hat sich stark verändert, der Verdienst durch das illegale Runtergeladene, klein. Doch ich sehe auch, dass ich viel Erreicht habe und alles, was jetzt kommt, ist Zugabe. Gehe nun lockerer an die Sache, habe auch die neue Single selber rausgeben.

 

Eine Stütze in der Burn-out Phase und heute ist sicher seine Freundin, die er aber nicht heiraten will, aber doch aufs Foto nimmt, als wir uns rasch in Aarberg die Holzbrücke anschauen und die Sonne scheint. Beide mögen die Altstadt sehr und George schwärmt noch von seinem letzten Konzert zu Weihnachten mit einem Pfarrer, der auch mal zur Rockgitarre greift, als ich frage:
Das Jahr ist jung und Du bist an dem Arbeiten an einer neuen Cd. Wie laufen die Vorbereitungen, gibt es Veränderungen?
 
Die Cd sollte im September erscheinen, doch noch macht mir der alte Vertrag mit der Plattenfirma Mühe, da er ein Knebelvertrag ist und ich sehr viel Verdienst abgeben muss. Auch fehlt noch der Produzent. Ich möchte mich einfach nicht unter meinem Wert verkaufen. Ich muss bald neu verhandeln.

Lyss, der Verkehr wird dichter und mein Zug wartet schon, doch vorher gehts mit viel Gas noch ins Kufa, der Kulturfabrik, die George gross gemacht hat und in der er seine Goldene am 12. Januar erhalten wird, aber ohne das Dabeisein seiner 80-jährigen Eltern, aber der grossen Fangemeinde im Seeland.

Viele Stars starben 2016. Was möchtest Du, was man von Dir als Mensch und Sänger in Erinnerung behält?

Als Mensch war ich immer ein bodenständiger, der offen auf Menschen zugeht. Als Sänger war ich einer, der nie abgehoben ist und Lieder aus dem Leben schrieb, die auch in 50 Jahren noch Gültigkeit haben.

 



Konzert : 

Canal 3 Soundcheck Special

 12.1.17 Kufa Lyss Konzert und Goldverleihung hier

 

Informationen zum Künstler hier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s