Zürich – Circus Conelli – 35 Jahre Jubiläum auf dem Bauschänzli

Im Herbst puhlen in der Region Zürich viele Zirkusse um die Gunst des Publikums. Doch keinem hält das Publikum die Treue und das Herz wie dem Thurgauer Circus Conelli wie die Premiere bewies. Noch bis zum Jahresende gibt es am Stadthausquai Unterhaltung mit dem Zauber von Artisten aus aller Welt.

Wenn die Zirkuswagen aus Lipperswil an den Zürchersee fahren, steht der Advent vor der Tür. Als Kontrastprogramm zum Kommerz in der Bahnhofsstrasse, lädt Direktor Roby Gaser 2,5 Stunden ins hell erleuchtete rote Zelt auf dem Bauschänzli. Als Ablenkung von den schlechten Nachrichten der Welt will er sein Programm auch im fünfunddressigsten Jahr verstanden wissen und setzt unteranderem auf Maxim Popazov.
Zirkuskennern wissen, dass der die Goldmedaille beim Zirkusfestival in Kiew, Ukraine und den silbernen Clown in Monte Carlo gewonnen hat, doch dem breiten Publikum wurde er erst als Artist mit der Geburtstagstorte und 12 Stühlen bei der TVsendung „American‘ s got Talent “ bekannt und versetzt nun das Schweizerpublikum in Staunen und hat gleich noch seine Frau Maria Sarach-Popazov mitgebracht, die ihrem Körper alles abverlangt mit ihren schwierigen Verrenkungen, für die sie viel Applaus erhielt.
Die Darbietungen auf dem Trapez sind immer jene Momente, in denen das Publikum leise wird, weil es die Gefahr kennt, in die sich nach der Pause Alain Alegria in der Zirkuskuppel begibt. Kein Netz schützt ihn, wenn der Portugiese auf dem Washingtontrapez seine Tricks auf einem Stuhl zeigt und durch die Luft wirbelt.
Als Gott die Kraft verteilte, müssen Adam und Anton wohl zweimal angestanden sein, den als Duo A & A sind ihre Muskeln nicht nur ein optischer Hingucker sondern ihre Darbietung löste vom ersten bis zur letzten Sekunde bei Frauen und Männern Begeisterung aus. Mit der Kraft und Energie, die diese zwei Baumstäme einander in die eine oder andere Richtung und Höhe heben und sich dabei noch um die eigene Achse drehen am Boden, machte sie zu den Stars des Abends beim Publikum ab 30 Jahren.
Neben vielen anderen Artisten aus dem Ausland sorgen Gaston, Roli und Fritzi aus der Schweiz für den Spass zwischendurch. Fritzi war als Clown bereits bei den ersten Conellivorstellungen dabei und mit seinen zwei Freunden, die durch ihre Naivität vieles durcheinander- und das Publikum zum Lachen bringen wie an der Premiere mit viel Promis wie Christoph Blocher, Lyss Assia, Zürcher Stadtrat wird der Circus Conelli mit einem tradionellen Zirkusartistenprogramm ohne grosse Experimente noch bis zum 31.12.18 das Kind in einem zum Lachen und Staunen bringen.

Weitere Informationen zum Circus Conelli hier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s