Winterthur – Klassik Nuevo – Festival wo Musik neu gelebt wird

Zum vierten Mal findet vom 29. bis 31. März das Festival Klassik Nuevo in der Alten Kasere Winterthur statt, wo die Violinistin Sira Eigenmann zusammen mit Gästen musikalische Konventionen bricht. Was das genau heisst, verrät sie in einem Interview.

Alte Klassiker in neuem Kleid verspricht das Nuevo Festival. Wie kamen Sie auf die Idee?
 Die Klassik muss sich unsere Zeit anpassen. So wie wir es auch tun. Die klassischen Konzerte in der Tonhalle usw. leiden an drastischem Publikumsschwund. Die jungen Leute bevorzugen lieber  ein Pop oder Worldmusic Konzert, da es sie einfach mehr anspricht. Sie können ein Bierchen in total ungezwungener Atmosphäre trinken und sich ganz entspannt der Musik widmen. In einem klassischen Konzert stört schon das Husten des Nachbars, verstehen Sie?
Genau das wollen wir ändern. Wir wollen, dass die Leute keine Angst vor einem Klassischen Konzert haben. Denn Klassik kann auch erfrischend, ungewohnt und sexy sein und das wissen viele nicht.
 
Von den Klassiker gibt es einen grosse Anzahl, Neue kennt man nicht so. Wie trafen Sie die Auswahl?
Es muss einfach passen.
Sie und Srdjan Vukasinovic sind ja auch ein Teil des Programms. Wie erlebten Sie die Doppelrolle Programmleitung und dann noch Stücke lernen?
Wir freuen uns riesig, dass wir am Festival auch als Musiker auftreten können. Wir sind in erster Linie Musiker und erst dann Veranstalter. Am Festival selber wird es aber dann sehr stressig für uns. Organisation trifft auf Stress und dann muss man auch noch auf der Bühne glänzen. Aber irgendwie klappt es immer. Auch Dank unseren freiwilligen Helfern.
Sie haben ja Gäste eingeladen. Gab es da Vorgespräche, wo Sie den Musiker kennen lernten und spürten mit dem könnte ich das spielen oder stellen Sie in gerade vor vollendete Tatsachen?
 
Nein, wir wissen genau was wir wollen. Meistens gibt es nur über die Konditionen des Auftrittes bei uns Vorgespräche.
Bei den Popstücken darf der Interpret den Text nicht ändern aber die Musik. Ist das bei den Klassiker auch so und Sie konnten Ihre Phantasie walten lassen oder gibt es da Regeln zu beachten?
Natürlich gibt es Regeln. Aber sind sie nicht da, damit sie gebrochen werden?
Weitere Informationen zum Festival hier 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s