Saanen – Ute Lemper brachte Paris zum Gstaad Menuhin Festival

Begleitet von drei Musikern sang sich Ute Lemper in der Kirche Saanen durch das musikalische Erbe von den drei Orten, die sie zur einzigen deutschen Sängerin mit Weltruhm gemacht haben: Berlin, Paris und New York.

Talent und weibliche Kraft setzt sich immer durch auch gegen widerliche Umstände. Diese Tatsache passte zum Liedergut von Ute Lemper am Gstaad Menuhin Festival und es passte auch zum Anfang ihrer Karriere, als sie 1988 m Zeitalter des Pop ein Album raus brachte mit dem Titel „Weill“. Ihre Interpretationen von Kurt Weill und der Weimarer Republik waren so gut, dass die Platte in Deutsch selbst auf amerikanischen Studentenparties lief und seither sind Interpretationen ihr Ding.
19.40 Uhr. Ute Lemper betrat in einem schwarzgrauen Kleid durch eine Seitentüre den Altar der 1604 erbauten Kirche Saanen und eine Anzahl Zuschauer rund um die Orgel oben sahen nichts, bezahlten aber gleichviel wie der Rest, so voll war der Raum. Also hies es auf das Hören, was die seit 25 Jahre in New York lebende Deutsche aus Münster sang oder eben aus bekannten Liedern machte. Den was oft sehr vertraut begann, endete in einer jazzigen Neuinterpretation oder wie es die Lemper sagte, den Liedern eigenes Leben einhauchen. Dies geschah französisch, englisch, deutsch und dazwischen erzählte sie Geschichtliches zur Entstehung der Lieder.  Im ersten Teil war es nach einer Mikrofonpanne „Ne me quittez pas“, wo das Publikum die auch mit 56 Jahren und unzähligen Auftritten auf den Bühnen der Welt immer noch grosse Stimme mit vielen Phrasierungsmöglichkeiten ein weiteres Mal mit langem Applaus bedankte und so der Höhepunkt des Abends war.
Nach der Pause im schwarzen Glitterkleid kam zu Beginn recht Stimmung auf und Ute Lempers Gesten wurden grösser bei Billie Holiday und anderen Amerikaner doch bald wechselte der Ton wieder zu schwermütigen und leisen Tönen aus Paris von Piaf über Brel bis Gainsbourg, für die es am Schluss standing ovationen gab.

Weitere Informationen zum Gstaad Menuhin Festival hier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s