Riehen – Edward Hopper und Wim Wenders in der Fondation Beyeler

Edward Hopper hat über die Malerei von Landschaftsbildern, der amerikanischen Landschaft und wie der Mensch sie prägte mit Häusern, Eisenbahnen, Industrie sich selbst und das Licht gesucht. Bei Ex-Präsident Obama hingt er im Weissen Haus und der deutsche Regiesseur Wim Wenders ist auch Fan von ihm. Warum bloss? Dies zeigt er und die Frühlingsausstellung bis zum 17.Mai in der Fondation Beyeler in Riehen.

Nachdem die Fondation im letzten Jahr dank der Picassoausstellung ihr erfolgreichstes hatte, kommt nun der 1882 in Nyack ( State New York), einer Kleinstadt nahe des Hudson River, geborene Edward Hopper mit 65 Werken als ebenfalls wie Picasso sehr wichtigen Künstler des 20. Jahrhunderts an die Reihe.
Doch im Gegensatz zum Spanier ist der Mensch hier zweitrangig. In seinen Landschaftsbildern, Aquarellen, Zeichnungen ist zum einen die Dünenlandschaft, die wenig besiedelt ist und zum anderen die ersten Anzeichen der modernen Zivilisation im Hinterland zu sehen. Der gelernte Illustrator hat sich mit der amerikanischen Landschaft auseinandergesetzt. Landschaft zum einen mit der Natur, die einem ständigen Wandel durch Ausseneinflüssen unterworfen ist und Landschaft, als Ort, der vom Menschen gestaltet wird.
Eigentlich nichts Aufregendes, es passiert nicht viel auf den Bildern und weil er etliche Details weglässt, ist fast alles kitschig. Doch warum ist der Maler in Amerika Kult? Dies findet man erst nach längerem Hinschauen raus. Es ist zum einem das Licht, die Aesthetik und ein Flair für Symbole aus dem Unbewusstsein. Der Wald kommt oft vor. Dort könnte doch mehr geschehen? Und sind die Bilder nicht nur Ausschnitte aus einem Film, der im Zuschauer zu laufen beginnt, sobald er sie sieht?
Erinnerungen an „Psycho oder Twin Peaks“ kommen hoch.
Edward Hopper hat nur etwas über 300 Bilder sein ganzes Leben gemalt, den Rest der Zeit hat er im Kino verbracht. Kreuz und Quer schaute er sich alles an und war wie heute die Jungen ein Junkie von bewegten Bildern, weil er so schüchtern und grossgewachsen war. Er malte auch viel aus dem Auto raus, lebte zurückgezogen.
Der Düsseldorfer Wim Wenders war ein Kind, das seine Eltern ins Museum mitnahm und nicht umgekehrt, weil die Gemälde seine Fantasie beflügelten für seine spätere Laufbahn als Regisseur, wie er an der Pressekonferenz schilderte. Von Edward Hopper hat er wie andere Europärer im Gegensatz zu Pollak erst in New York erfahren und seither ist es um ihn geschehen, weil man bei Hopper nie sagen könne, was zuerst war, der Film oder die Malerei, meint Wenders.
Für die aktuelle Ausstellung in der Fondation Beyeler hat er nun den 3D Kurzfilm mit dem Titel „Two or Three Things I know about Edward Hopper“ gedreht. Wenders reiste durch die USA auf der Suche nach dem „Hopper Spirit“ und filmte Schauplätze, die verdeutlichen das dieser Maler auch das Kino und Fotografie beeinflusst hat.

Weitere Informationen zur Ausstellung hier 

Bildlegenden:

1

Öl auf Leinwand
86.7 x 102.3 cm
Smithsonian American Art Museum, Gift of the Sara Roby Foundation
© Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich
Foto: Smithsonian American Art Museum, Gene Young

2

Öl auf Leinwand
73.8 x 102.2 cm
Dallas Museum of Art, Schenkung Mr. und Mrs. Maurice Purnell
© Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich
Foto: Dallas Museum of Art, Photo by Brad Flowers

3

Öl auf Leinwand
66 x 101.6 cm
Fine Arts Museums of San Francisco, Schenkung Jerrold und June Kingsley
© Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich
Foto: Randy Dodson, The Fine Arts Museums of San Francisco

4

Öl auf Leinwand
66.7 x 102.2 cm
The Museum of Modern Art, New York, Mrs. Simon Guggenheim Fund
© Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zurich
© 2019 Digital image, The Museum of Modern Art, New York / Scala, Florence

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s