Spiez – Reggaeparty mit Gentlemen am Seasidefestival

Nach Autokino- und Strandkorbkonzerten freute sich Gentlemen auf sein erstes Openair wie ein kleines Kind und überzeugte das Publikum in der Spiezerbucht solange er nicht deutsch sang.

Man muss wohl der Sohn eines Pastors sein, um mit 18 Jahren eine Vision über seinen Lebensinhalt zu erhalten, die heisst, ich werde der grösste weisse Reggaesänger der Welt aus Osnabrück. Jedenfalls hat sich über die letzten zwanzig Jahre die jährliche Reise nach Jamaika gelohnt, den solange singt Gentlemen ohne Rastalocken und Joint mit internationalem Erfolg auf den Spuren von Bob Marley.

Nach einem langen Intro stand er in Jeans und Hoodie vor ausverkauftem Festival da und bedanke sich schon nach dem ersten Song bei „everbody grooving and moving people“ fürs Kommen, den die Berner Oberländer tanzten sofort mit bei einem Set, das zu Beginn nicht frei von Fehler der siebenköpfigen Band war, aber Gentlemen war das egal. Er wollte nach zwei Jahren wieder wie die Festivalbesucher das Gefühl vom Bad in der Masse geniessen und war sichtlich gerührt, dass ihm das so schnell gelang.
Seine Stimme ist ja für einen Reggaesänger etwas hoch und leider machte der 1974 geborene Deutsche bald einen Fehler. Nach einer langen Erfolgstrecke veröffentlichte er 2020 das Album „Die blaue Stunde“ mit deutschen Texten und Reggae. Der Hitpardenerfolg blieb aus, trotzdem sang er gleich vier Lieder daraus, zu Themen wie „mein Garten, Stausauger etc“. Das wirkte wie aus Platte komisch und das Publikum tanzte plötzlich nicht mehr, die ausgelassene Sommerstimmung vom Anfang verflog. Auch wirkten die Moderationen zwischendurch etwas gar wirr.

Erst als Gentlemen in seinem 75 minütigen Konzert wieder ins Englische wechselte und die Songs mit internationalen Stars wie Sean Paul oder einer der Bob Marley Söhne ertönten, tanzte das Volk wieder und als er für seine drei Zugaben ins Publikum stieg, gab es für Jung und Alt kein Halten mehr und alle jammten zum Reggae, der irgendwie den Sommer verabschiedete.


Weitere Informationen zum Seasidefestival hier 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s