Bern – This is rock oder Marc Storace bekam Konkurrenz aus dem Emmental


Die Premiere von „Das Zelt- This is rock“ war eine fast dreistündige Lektion durch die Geschichte des Rocks von den 60ier bis in die 90ier Jahren, wo Ex-Krokus Sänger Marc Storace und andere Sänger Hits interpretierten bis ein Zwanzigjähriger aus dem Emmental auf die Bühne kam und allen die Show stahl mit seiner Stimme.

Nein, also ganz so alt wie der erste Rockklassiker aus den Mitte der 60ier Jahren waren die Zuschauer im ausverkauften Zelt dann doch nicht. Eher in den 80ier geboren. Und so war die Reaktion verhalten in der ersten halben Stunde auf die Lektion in Rock, wo ein Moderator in gebrochenem Deutsch immer kurz etwas zur Band wie  The Who, Cream, Led Zeppelin etc. sagte, dann kam eine oder ein unbekannter Sänger, sang deren grösster Hit und gleichzeitig liefen auf den Leimwänden beiderseits der Bühne Zusatzinformationen zur Band und deren Leben ab. Erst als Marc Storace mit seiner trotz seines Alters immer noch grossen, einzigartigen Stimme den Raum betrat, wurde heftig geklatscht zu seinen Anfängen 1975 als Malteser in der Schweiz mit der Band „TEA“. 

Die Stimmung wurde immer besser als die Lektion in Rock gegen die 80ier Jahren ging. Oft waren die Musiker fähig die Oldies musikalisch originalgetreu wiederzugeben, wäre da nicht der Flop des Abends Pink Floyds  „another brick in the wall “ gewesen, wo jedem im Raum bewusst wurde, dass es sich um einem Karaokeabend handelt mit einigen gealterten Rockern aus der Schweiz. Doch eine Stimme und die Aura eines Zwanzigjährigen aus Lützelflüh war die Ueberraschung des Abends.

In Jeans und Kurzarmshirt mit einigen Tattows auf den Armen betrat Florian Badetscher die Bühne und jedesmal und das waren nicht wenige Auftritte gelang es dem Frontmann der Band Rock-out aus Lützelflüh, das Publikum mit seiner hohen und kräftigen Stimme in Bann zu ziehen. Für Queens „Heaven und the show must gon on“ gab es sogar Standing ovationen und endlich gegen Schluss als Fernando von Arb zusammen mit Marc Storace die Krokuszeiten schon lange wieder aufleben gelassen hatten, stand das Publikum von den unbequemen Stühlen auf und tanzte mit Maske zum Motto des Abends „rocking all over the world“.

„This is rock“ wird im neuen Jahr noch in Zug, Zürich, Meilen aufgeführt.

Weitere Informationen zu This is rock hier